Venezolanischen Anden Landschaft aus der Poesie der GONZALO PICÓN Ecolog Febres GESEHEN

Venezolanischen Literatur in Gonzalo Picón Febres (Mérida: 1860. Willemstad, Curacao, 1918) hatte den Rang eines wahren Schöpfer im ursprünglichen Sinne des Wortes. Künstlerische Schreiben wurde eine hohe Tessitura, thematische aportativas zu Genres Disziplin, neues Wissen in den Argumenten ihrer -novels Geschichten, Kurzgeschichten in der Kritik der Werke dieser Spezialität entwickelt, mit der humanistischen Geschichtsschreibung behandelt, die ensayística philologischer

Forschung. Beginnt in einer aufschlussreichen Land lyrische poetische Bewegung einer neuen Ästhetik des Verses Sender Schlüsselaspekte des nativen zu machen, die Erhöhung der Natur in ihrer Umfüllen von Wildnis zu landwirtschaftlichen und umgekehrt. Die erste Sammlung von Gedichten von Picon Febres-Label trägt den Namen einer Blume Obstgärten und Gärten merideños, Ringelblumen (1893).

                                                   
Legen Sie das wertvollste dieser Sammlung in seiner reflektierenden Verse der Gebiete mit den Bewohnern der Berge oder die Stände der hohen Hängen der Anden. Das gleiche geschieht mit seinem zweiten Pamphlet, ingrown Nelken und gelb (1895), in dem Ziel, das Konzept eindeutig die tägliche Umgebungsbedingungen des Liebens zu dem Paar zu sehen ist, schafft mit seinen Versen poetisch (ökologische Projektion) von grün rodeantes Aufenthalte die Bewohner der Cordillera.

Muéstranse Leser Gonzalo Picón Febres zwei lyrische Texte,

KAFFEE
Im Tal, an der Spitze, auf der Esplanade,
Kaffee sieht seine Unreife limpid
und weiße Blumen für ihren Willen
sonante bullir zum Bach.
Rot wie die herrlichen Granada
und geschwollene Duft und Süßigkeiten
ein wenig Schmarotzer hält in ramos
Obst und einschmeichelnden und gewürzt.
Rico dampft nach duftend Nektar
im blauen Porzellantasse
wo der Farbton Gold funkelt.
Und auf die göttliche Region aufzusteigen
wo das Tempo der Idee entsteht
Pilger wird ein Stück Vers.
RENAISSANCE Zusammensetzung der letzten Strophe,
(…)
Komm, setz dich hier
die Strahlungs Herz mit Freude
und schöne Bilder der Geist;
in zwischen den Küssen von Licht und Poesie
Erleichterung ist die schmerzliche Sehnsucht zur Verfügung gestellt,
es wird angenommen, und das Denken ist tiefer,
Sie schauen auf Gott als der Himmel aufhellt,
und Verbrechen der Welt vergessen.
Lubio Cardozo, venezolanischen Dichter / Lenin Cardozo

Geschrieben von Lenin Cardozo

Übersetzung: Doris Barboza

Über ANCA24deutsch

Der Erste Umweltagentur Nachichten Und Erhaltung für Amerika
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s