Setzungen Phänomen Zusammenbruch an der Ostküste des Maracaibo-Sees

In Zulia speziell in der östlichen Costa del Lago, eine Reihe von Situationen entstehen, dass im Gegensatz zu anderen Regionen des Landes. Seit 1914 der Prozess der Ölförderung begann in verschiedenen Bereichen der östlichen Costa del Lago, diese Arbeit zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts führte, das Gebiet wurde durch einen Prozess der allmählichen Untergang des Landes (so genannte Bodensenkungen ) betroffen.
Bodensenkungen ist die lokale Untergang der Landoberfläche mit wenig oder gar keine horizontale Bewegung aufgrund der Feldausfälle, die Abstürze mit einem Hohlraum Öffnung nach außen führen können. Die Entwicklung dieses Hohlraums ist schnell, läuft seine Wände vertikal sein, Wege zu übernehmen in der Regel zu Trichter gefüllt landen. Setzungen tritt auch auf, wenn sie auf die besonderen natürlichen geologischen Bedingungen landen oder vom Menschen induziert.

COL in der Region Bodensenkungen ist eine geologische Naturphänomen und durch menschliches Handeln beschleunigt; aufgrund der Förderung von Kohlenwasserstoffen und Grundwasser, von der lokalen Zusammenbruch der Landoberfläche auf dem Land und in den See vertreten; und der Bau der Mauer oder Damm in der östlichen Costa del Lago. Um dieses Phänomen zu verstehen, müssen wir ein wenig die Geschichte wissen, es wird gesagt, dass zum Zeitpunkt der Kolonie, die Beschränkungen für die Gründung von Teichen, in den Bereich von der großen „Swamp Lagunillas“ besetzt entspricht dann.
Lagunillas de Agua war die erste Gründung der Stadt, kam im Jahre 1730 zunächst mit dem Namen der Muttergottes der Konzeption von Lagunillas und dann als Unsere Liebe Frau von La Candelaria Las Lagunillas Lagunillas 1774 ursprünglich, bestand aus Pfahlbauten zu Ufer des Maracaibo-Sees. Diese Population wurde auf die Erde durch „The Planchada“ verbunden.
Das Öl war Lagunillas 1925-1926 entsteht, wenn VenezuelanGulfOil Bohren beginnt. Sie folgten dem Lago Petroleum Corporation und der venezolanischen Öl-Konzessionen begrenzt, besser als VOC bezeichnet. Die Operation selbst wurde nach 1927 gemacht.
In Zeiten der regen, war Lagunillas völlig isoliert. Um Tasajeras und Las Morochas bewegen, die nächsten Städte, wurde die unbefestigte Straße ein einziger Sumpf. Sie hatten Zuflucht in „Kanu“ zu navigieren.

Lagunillas FEUER WASSER
Tasajeras war eine Stadt in der Gemeinde Venezuela, dessen Name stammt von den berühmten tasajos, die gesalzen. Es wurde von Mangroven auf Ölquellen , umgeben eingebettet und salzigen Boden gemischt mit klebrigen schwarzen Sand.
Nach Aussage von Adalberto Farías Estrada „Ich werde nie den Ort vergessen, wo ich geboren wurde, bin ich aufgewachsen und lebte über 60 Jahre, mein Volk niemals palafitoide gedeihen kam, wie der berüchtigte Senkungen, fehlte alles nicht Durchführung der Arbeiten der öffentlichen Dienstleistungen zu ermöglichen, keine Kanalisation die Laternenmasten vorgesehen, um eine schmerzhaft und schwach gelbes Licht ausgehen wollen. „

Eine Analyse der aufgeworfenen Fragen, macht uns glauben, dass die Senkungen im Bereich der Ostküste des Sees bereits offensichtlich, die wahrscheinlich in einem langsamen Art und Weise aufgetreten, weil der Untergrund Schichten sind etwas weich und Öl manaciones und die umgebenden Gasvolumina .

Wand oder Damm.

Wichtig ist Senkungsgebiet teilweise Costanero Campo Bolivar besetzt. Es ist eines der größten Gebiete in der Welt. Sie verläuft parallel zur Ostküste von See, teilweise auf dem Land und teilweise unter Wasser auf einer Länge von 100 Kilometern. Menes Vermögenswerte angegeben sehr frühen Ölansammlung und führte zu Bohraktivitäten, die im Jahr 1913 mit dem gut Santa Barbara No. 1 (R1) der venezolanischen Ölkonzessionen, Ltd., initiiert wurden.

Nun Santa Barbara No. 2 (R-2) befindet sich in der Gegend von Punta Gorda, südlich von Cabimas, fand die erste kommerzielle Produktion. Fünf Jahre später (1922) die gut Barroso-2 (R-4) platzen außer Kontrolle geraten, werfen 100.000 b / d von Öl, das die groß angelegte Entwicklung des riesigen Ölbereich dioestímulo. Nach der Entdeckung, (Campo La Rosa), fand neue Miozän Explorationsbohrungen Ölansammlungen in Lagunillas (Lago-1, Golf, 1926), Tia Juana (TJ-1, See, 1928) und Bachaquero (Lagunita-1, Golf, 1930 ).

In den frühen Phasen der Entwicklung, entdeckt weit auseinander liegenden Bohrungen Ansammlungen und zugewiesenen Namen Ambrosio, La Rosa, Icotea, Cabimas, Punta Benitez, Tia Juana, Taparito, Lagunillas, Pueblo Viejo, Bachaquero.

Die Produktion von Miozän erhalten schleift Formationen: Icotea, Santa Barbara, La Rosa und Lagunillas; Sand Abständen „B“ und „C“ Misoa Ausbildung hauptsächlich Sands B-6 und B-7; und in der letzten Zeit, Öl leichter und höhere Leistung, die Kreidekalkstein .
Die Anwesenheit des Phänomens der Bodensenkungen , durchgeführt , um die Ölindustrie drei Wände an der Küste in den Gemeinden gebaut: Simon Bolivar, Lagunillas und Valmore Rodriguez; bestimmte Vorsichtsmaßnahmen weiterhin nicht verhindert den Untergrund zu geben, so Populationen Tia Juana, Venezuela und Bachaquero Parish, sind 7,0 und 4,0 Meter unterhalb der Grenze des Sees.

Monografias.com

ÜBERBLICK Böschung am Wasser

Es gilt als eines der großen Werke des Wasserbaus, der den Bundesstaat Zulia und das Land hat. Die Wand oder die Wand sind 48 Kilometer lang, drei Küstendeiche 48 km, 103 km von internen Deiche, 490 km Kanäle und 34 Entwässerungsstationen. Die Arbeit ist von der Gemeinde Valmore Rodríguez durch und erreicht die Lagunillas Gemeinde Simon Bolivar.

Auch im Bereich der Docks ist bekannt als: Polder, die zu einem Sumpf bezieht, die durch den Bau von Dämmen auf See gewonnen wird. Ein Polder ist eine niederländische Begriff, der aus dem Meer gewonnene Land Bereiche beschreibt. Diese Technik wurde erstmals in dem zwölften Jahrhundert im Bereich von Flanders verwendet. Die Holländer haben sich wahre Meister in der Kunst der das Land durch das Meer zu erobern, die auf dem gleichen Niveau sind oder niedriger ist, um dadurch eine landwirtschaftliche Nutzung geben.

Durch die Erweiterung, gilt der Begriff „Polder“ für alle Feuchtgebiete (wie zB Feuchtgebiete, Seen und Auen), die für landwirtschaftliche, industrielle oder portuarios.La Ende Trocknen entwässert wurden durch Pumpen in das Meer von überschüssigem Wasser durchgeführt die resultierende künstliche Eimer, bauen dann ein Netz von Abwasserleitungen und Kanäle führenden Regenwasser und verhindern Verschlammung Boden.

das Phänomen der Bodensenkungen im Jahr 1929 von erfahrenen Geologen in den Dienst der Venezuela OilConcessión, Damm Bau begann im selben Jahr und wurde begleitet von verschiedenen multinationalen Unternehmen, die in Betrieb aus dem Faust in chronologischer Reihenfolge, festgestellt wurde Bereich. Die Wand oder Damm wurde häufen gelitten Bruch und Wasser eingedrungen und erreichten hohen Niveaus höher als in den Vorjahren. Dieses Phänomen gefunden progressive Senkungen.
Seit 1923 wurde die Firma Raymond Betonpfahl Company, ist sie ein Deich Haltung basiert auf Stahlbetonstützen 30 cm dick und 8,0 Meter lang a11,0 bauen gemietet, verbunden durch Stahlträger zugeführte ursprüngliche Sicherungs Formel.
Später zwischen 1930-1940, Hebewerk des Staudamms durchgeführt. Nach dem Jahr 1964 eine Welle bricht entlang der Länge der Wand erstellt und schloss sich der Ordner Überlastung Küstenschutzsystem. Im Jahr 1981 deutlich erhöht sie die gesamte Struktur des Dammes, einschließlich der Fläche Pedroza Welle bricht erwähnt.

WALL Einsätzen. 1932
Costal Protection System von der Ölindustrie gebaut Überschwemmungen in der östlichen Costa del Lago zu verhindern, erhält regelmäßige Wartung es Deiche, Kanäle und Abflüsse verdient.
Beachten Sie das Risiko und was durch das Auftreten eines schweren Erdbebens auf dem Damm anfällig sein, wurde es als lebenswichtig , ein Instrument zur Verbreitung der Ziele des Plans COLM, zu schaffen, so tritt der Schulgemeinschaftsmodell der ein passendes Bereitschaft zur spontanen Beziehung zwischen der Schule und ihrer Umgebung auftritt, pro-Risikokultur zu informieren, organisieren und Menschen befähigen, durch ihre Teilnahme und Lageänderungen in einer harmonischen Prozess zu induzieren, wo.

HOME OFFICE SHELL Lagunillas 1940

LAKE VIEW von der Wand oder Damm

De igual manera, podemos mencionar que existe un Plan de Contingencia de la Costa Oriental del Lago de Maracaibo-Plan COLM-, fue creado por Decreto Presidencial Nro. 908 de fecha 24 de mayo de 1990, para atender a las poblaciones de Tía Juana, Lagunillas y Bachaquero con riesgo de inundación por una falla incontrolable en el sistema que las protege.

Existe el diseño del proyecto del muro de contención de aproximadamente 500 metros de longitud, para la zona de San Lorenzo, en el municipio Baralt del estado Zulia, obra que solventará el problema de las inundaciones que se presentan en la temporada de las lluvias en esta región. Las inundaciones que afectan a San Lorenzo se deben a la subsidencia provocada durante años por la extracción de aguas subterráneas.

La zona de subsidencia está en declaratoria de  zona de seguridad, la misma abarca el dique costanero, de los tres pólderes de protección de los campos petroleros ubicados en Tía Juana, Lagunillas y Bachaquero en la Costa Oriental del Lago.

Pedro Emiro Machado

Lenin Cardozo

Geschrieben von Lenin Cardozo

Übersetzung: Doris Barboza

 

 

 

 

 

 

Über ANCA24deutsch

Der Erste Umweltagentur Nachichten Und Erhaltung für Amerika
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s