Völker des Nordens: Die Yupik

Die Yupik, in der Sprache der Zentral Alaskan Yup’ik sind die Ureinwohner entlang der Westküste von Alaska leben, vor allem in der Yukon-Kuskokwim-Delta und entlang der Kuskokwim River (Zentral Alaska Yupik ), im südlichen Alaska (die Alutiiq) und den russischen Fernen Osten und St. Lawrence-Insel im westlichen Alaska (die sibirische Yupik). Sprache Yupik seit Jahrhunderten zu beiden Seiten der Beringstraße gegründet. Überqueren der schmalen Durchgang zu handeln und manchmal zu kämpfen. Zu den Produkten, die von Sibirien nach Alaska Eisen, Schnupftabak und Rentierfelle enthalten. Die Felle von Rentieren gespickt Vielfalt wurden vor allem bei den südwestlichen Alaska Yupik bewertet, wie sie waren, bunter als Karibu Skins vor Alaska. Der Schnupftabak, eine weitere begehrte Artikel, fast die Welt zu umrunden aus ihrer Heimat im östlichen Nordamerika nach Alaska.
westlichen westlich
adjective
occidental
abendländisch, westlich
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Über Yupik Sprache, diese sind in engem Zusammenhang mit Inuktitut, die von 75% der Yupik gesprochen wird. Trotz der Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Gruppen Yupik, sind Unterschiede in ihrer eigenen Sprache enorm. Es gibt fünf verschiedene Sprachen: sireniski, Yupik centrosiberiano, naukanski, Yupik von Alaska und mittleren Pazifik Yupik. In der Tat, die sibirische Yupik haben mehr Gemeinsamkeiten mit den Nachbarn am Meer, der Tschuktschen, der mit seinen Verwandten Amerikaner. Diese Vielfalt ist mit dem Dialekt, Wirtschaft, soziale Organisation, Glaubenssystem und Geschichte eingesetzt. Die am meisten untersuchte Gruppe ist der Zentral Alaska Yupik, besetzen die südwestlichen Alaska.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Sie sind mit dem Inuit zusammen. Die größte Gemeinde auf der Insel leben werden Nunivak genannt und dann folgt ihnen, diejenigen, die in dem Dorf Chevak, genannt „Cup’ik“.
Die geschätzte Bevölkerung ist in der Größenordnung von 500 Nunivak, Yukon-Kuskokwim 13.000 in Bristol Bay und 3000. In der Vergangenheit waren die Yup’ik Menschen sehr mobil, und das Reisen mit der Migration von Fischen und Pflanzen. Viele Familien immer noch auf der Suche nach traditionellen Lebensunterhalt Ressourcen, vor allem Lachs und Dichtungen zu engagieren. Und überhaupt, hängt von Subsistenzfischerei, Jagd und Sammeln von Nahrung.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Traditionell Familien Yupik, verbringen die Frühjahrs- und Sommersaisonlagern, wo sie gerade fischen im Winter dann auf sichere Orte zu bewegen. Zu dieser Zeit baute die Gasqig, auch das Haus des gewöhnlichen Menschen, die das Gemeindezentrum für Zeremonien und sind in diesen Räumen, Gesang, Tanz und Geschichtenerzählen. Die Gasqig ist vor allem in den Wintermonaten benutzt, wie Menschen reisen Nahrungsquellen folgende Familiengruppen im Frühling, Sommer und Herbst. Neben den Zeremonien, ist auch der Ort, wo die Menschen zu lehren Kinder die Kunst des Überlebens. Sie entwickeln Fähigkeiten für die Jagd und andere Lektionen fürs Leben. Wie Umgang mit Werkzeugen und den Bau von Verkehrsanlagen wie Kajak oder Kanu fahren, unter anderem. Kajaks, die Haut Boote für eine Person geschlossen, die baidarkas, offenen Booten mit flachem Boden und Transport von Küstenwalfang vorgesehen sind, wurden Hundeteams und Schlitten auf der Erde eingesetzt.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Frauen haben auch ihr Haus, das heißt die ENA, die traditionell direkt neben dem Gasgig gebaut wird, und in einigen Bereichen werden durch einen Tunnel verbunden. Frauen lehren Mädchen Nähen, Kochen und Weben. Die Kinder leben bei ihrer Mutter, bis fünf Jahre nach dem Leben in der Gasqig. Jeden Winter zwischen drei bis sechs Wochen, die Kinder bereit, mit Männern unterrichtet die Mädchen das Überleben und die Jagdfähigkeiten und Werkzeugbau und Frauen, die Erziehung von Kindern zu nähen gehen und Kochen
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Die Ältesten erzählen Geschichten von traditionellen Lebensformen, als eine Möglichkeit, die jüngeren Generationen das Überleben Fähigkeiten und Erbe zu unterrichten.
Soziale Normen und Verhalten in Richtung Überleben und die Kompatibilität zwischen Gruppen von Dörfern in der Familie geleitet. Funktionen und sozialen Rang weitgehend nach Geschlecht und individuellen Fähigkeiten bestimmt. Erfolgreiche Jäger, nukalpiit, hervorhebt, um Gruppenleiter zu werden. Die Rolle der Frauen umfasst Zucht, Lebensmittelzubereitung und Nähen.
Imágenes integradas 1
Traditionell wurden die Felle von Vögeln, Fischen und Meeres- und Landtieren für die Herstellung von Kleidung verwendet. Jagdbekleidung wurden entwickelt, um isoliert und wasserdicht ist. Fischhaut und den Eingeweiden der Meeressäuger wurden für Einlagen und wasserdichte Stiefel verwendet. Das Kraut wird zur Isolation bedeuten, und als wasserfestes Garn.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Der Tausch oder Austausch Wirtschaft, ist eine Form des Handels, Handel Küstengemeinden mit dem Hinterland für die Einzelteile vor Ort nicht zur Verfügung. Hauptsächlich durch Fleisch Elche, Karibus und Pelze wie Nerz, Marder, Biber und Bisamratten, sowie Dichtringe und andere Küsten Köstlichkeiten wie Hering und Hering Eier.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Die traditionelle Wirtschaftstätigkeit war Yupik Jagd auf Meeressäuger, Dichtungen, vor allem, Walross, und, bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Wale. Die Yupik auch Verhandlungen mit den Nachbarländern Rentierzüchter und andere. Einige Yupik Unternehmer, in den Handel spezialisiert und nutzen ihre wirtschaftlichen Vorteil Dorfvorsteher zu werden, mit Funktionen wie das Öffnen und Schließen der Jagdzeit und hilft, Streitigkeiten zu vermitteln und zu entscheiden, die Zeiten für Geschäftsreisen . Jagdmethoden einschließlich Harpune Ufer oder Boot, spearing Tiere in Bodeneinheiten, und später, der Gebrauch von Schusswaffen. Pelztier Jagd, Angeln, Sammeln von Pflanzen und Lebensmittel waren Nebentätigkeiten.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Die soziale Organisation vor der Ankunft der Europäer Yupik konzentrierte sich auf die Familie, wie bei den Aleuten, auch wenn sie nicht auf Hierarchie noch hatte Sklaven basiert. Gesellschaften rund um die Dörfer hatten genügend Land, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Die Art der Tierwelt Yukon-Kuskokwim-Delta hat eine Fülle von Vögeln, Fischen und Karibus, obwohl viele dieser Tiere sind Zugvögel. Diese Fülle von Ressourcen erlaubt das Yupik leben in festen Dörfern in der Nähe von Flüssen.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Die erste direkte Kontakt der Yupik von Alaska Zentrum mit Europäern war durch die Russen, mit der Gründung der Handelsmonopol in der RAC, 1799 Die Russen erforscht südlichen Alaska und sah, dass die Länder des Kontinents Biber hatte. Wie wir stieg die Zahl der Fischotter wurde zunehmendes Interesse aus dem Russischen von Biber. Zu Beginn der 1880er Jahre gründete der RAC mehrere Handelsposten auf dem Kontinent und, für 1845, die russisch-orthodoxe Missionare hatten bereits in den meisten dieser Beiträge festgelegt. Allerdings blieb Yupik unabhängig vom RAC und sogar einige von ihnen widerstanden Bekehrung zum Christentum.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte

Als die Vereinigten Staaten kaufte das Gebiet von Alaska aus Russland wurde der RAC von der Alaska Commercial Company ersetzt, ohne größere Auswirkungen auf die Bevölkerung, es sei denn die Erhöhung der Anzahl und Vielfalt der Handelsartikel. Doch der Wunsch der Yupik von Handelseinheiten produziert Veränderungen in der Wirtschaft allmählich. Menschen, die mehr Zeit damit verbracht Fang Biber, konnten sich nicht in vollem Umfang widmen Subsistenzjagd und dies endlich zu beginnen, sich zunehmend auf Akzidenzen verlassen gesetzt.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
In vielen Gemeinden jedoch basierend auf Jagen und Sammeln Wirtschaft zyklischen praktisch verändert. Die russisch-orthodoxe Kirche weiterhin eine wichtige Rolle im Leben der Yupik Missionare versuchten andere Kirchen wandeln Sie, ihre Religion aber ohne Ergebnis zu spielen. Die Aufgabe eines mächtigen Minister Inuit vertreten die Gründung einer wohlhabenden Bethel Moravian Mission im Jahr 1885. Der Weg der reichsten Männer von Goldrausch von der Yukon River auf dem Dampfschiff von St. Michael nächsten weitergegeben geführt, in Alaska. Jedoch im Gebiet Yupik nichts zu Gold zu finden und damit Tausende von Bergleuten, die an den Yukon Territorium zwischen 1896 und 1899 ging, erlitt keine Auswirkungen auf die Bevölkerung.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Über ihre religiösen Überzeugungen
Die Yup’ik glauben, dass niemand wirklich stirbt, aber seine Seele ist Teil eines Zyklus, der in einer anderen Generation wiedergeboren wird. Dieser Lebenszyklus erstreckt sich auf Tiere in traditionellen Glauben, dass die Seelen der Dichtungen von Jägern getötet müssen für, so dass auch sie können wiedergeboren werden betreut. Sie glauben, dass ein Siegel würdigt die Verdienste eines Jägers und dem Tod überlassen, und wenn dies der Fall ist, zieht sich die Seele in seine Blase. Obwohl sein Körper stirbt und gibt Nahrung für die Jäger, seine Seele in der Blase zu leben, bis sie wieder ins Meer ist.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Aktuelle Leben
 
Weil der Kontakt mit der Außenwelt ist relativ neu ist, waren die Yup’ik der Lage, viele der ursprünglichen Lebensformen beizubehalten. Die traditionelle Yup’ik Sprache noch gesprochen, und noch auf der Großfamilie als das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens zu konzentrieren. Die Gemeinden entlang des Wassers entfernt, und viel von ihrer Lebensgrundlage stammt aus der traditionellen Ernte dieser Ressourcen. Das jüngste Interesse an der Dokumentation und Pflege von kulturellen Traditionen hat zu einem Schwerpunkt auf der Yup’ik Lebensweise geführt, zur Unterstützung der wissenschaftlichen Studie und Performances und Events zu entdecken, aufzeichnen und teilen das Leben Yup’ik .
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte
Die Yup’ik haben auch große Veränderungen erlebt. Moderne Haushalte mit Strom haben qasgiq und enet ersetzt. Kleine Städte mit Kirchen und Schulen wurden traditionellen Gemeinschaften Winter ersetzt und Flugzeugversorgungs Bewohner sind moderne Quellen. Während viele Bewohner gehalten Fischerei und Jagd für ein Leben, die Wirtschaft der Gemeinden auch von öffentlichen Mitteln in Form von Löhnen und Gehältern, die von der Regierung beschäftigten Arbeitnehmer, die Schaffung einer Situation der Abhängigkeit von staatlichen und nicht die traditionelle Praxis der Selbstversorgung.
Resultado de imagen para imagenes de los yupik pueblos del norte

Zitat von Lenin Cardozo Parra
Größe: Doris Barboza

Über ANCA24deutsch

Der Erste Umweltagentur Nachichten Und Erhaltung für Amerika
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Völker des Nordens: Die Yupik

  1. Sonja Meise schreibt:

    Leider kaum zu verstehen, da die Übersetzung ins Deutsche sehr schlecht ist 😦

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s